1. Damen | 02.08.2021

Knappes Testspiel mit guten Ansätzen

Am Mittwoch, den 28.07.2021 ging es für die Borussinnen zum Landesligisten nach Telgte. Trotz des nominalen Klassenunterschiedes begann die Partie recht ausgeglichen. Bis zur 18. Minute brannte nichts an, doch dann wurde ein kleines Abstimmungsproblem vom Gegner zum 1:0 ausgenutzt. Mit diesem Rückstand ging’s dann auch in die Halbzeit. Das Trainerteam war zwar mit dem Abwehrverhalten und dem Verschieben ganz zufrieden, bemängelte aber zu Recht die eigene Initiative. Man könne am Ball über flaches, präzises Passspiel eigentlich viel mehr, da waren sich die Trainer Rasch und Hellwich einig. Diese Kritik nahm die Mannschaft sich zu Herzen und kombinierte in Halbzeit zwei deutlich mehr, besser und zielgerichteter. Die entstehenden Chancen blieben zunächst ungenutzt, bis Katharina Kleinhans in Minute 66 keine Lust mehr auf den Rückstand hatte, in Eigenarbeit den Ball erkämpfte und schließlich auch selbst im gegnerischen Tor unterbrachte. Kurz vor Schluss landete der Ball dann nach einer telgter Ecke nochmal irgendwie im Borussen-Tor, sodass das Spiel letztendlich 2:1 für den Gegner ausging. Nichtsdestotrotz können wir vor allem mit Halbzeit zwei zufrieden sein! Für das erst zweite Testspiel gegen einen höherklassigen Gegner war da viel Gutes dabei, auf dem man aufbauen kann.

1. Damen | 15.07.2021

Endlich wieder KICKEN!

Alle Spielerinnen waren happy endlich mal wieder Fußballspielen zu können.

Nach rund 10 Monaten ohne Fußball und drei Trainingseinheiten trafen die 1. Damen am vergangenen Sonntag auf die Landesliga Damenmannschaft des SC Gremmendorfs.

Von Beginn an presste die gegnerische Mannschaft und hat uns an einem ordentlichen Spielaufbau gehindert. Durch eine kurze Unaufmerksamkeit der Gastgeber und einer schönen Spielkombination konnte Greta Pauli in der 3 Spielminute in Szene gesetzt werden. An einem Torschuss wurde Sie gehindert, jedoch konnte Greta durch ein Handspiel der Gegnerin einen Elfmeter rausholen. Diesen verwandelte Vera Steinhoff wunderschön in die untere linke Ecke. Nach dem Tor wirkte Gremmendorf verunsichert und wir wurden stärker, so dass sich das Spiel bis zur 35. Minute größtenteils im Mittelfeld befunden hat. Unglücklicherweise glich Gremmendorf in der 35 Minute zum 1:1 aus. Verdient ging es mit einem Unentschieden in die Pause.

Nach der Halbzeit und veränderter Aufstellung, agierten wir aggressiver und konnten uns durch schöne Passkombinationen in Szene setzen. Diese Phase wurde durch ein Tor nach einem Freistoß von Michelle Wichtrup auf Greta Pauli belohnt. Nur eine Minute später erzielte Sina Olthues den Ausgleichstreffer zum 2:2. Die letzten 20 Minuten des Spiels zeigten uns, dass wir noch viel an unserer Kondition und unserer Kommunikation zu arbeiten haben. Gremmendorf gewinnt das Spiel aus unserer Sicht zu hoch mit 5:2.

Kader: Lea Rüdiger, Greta Niemann, Runa Hansmann, Michelle Wichtrup, Mareike Harms, Vera Steinhoff, Pia Loddenkemper, Emily Dieckhues, Virginia Dieckhues, Sarah Heinlein, Greta Pauli, Mascha Hansmann, Joana Massa, Laureen Otte, Jenniffer Brüggenkamp

1. Damen | 24.01.2021

Die Trainer der Damen sagen gemeinsam für neue Saison zu.

Alle Beteiligten hatten sichtlich Spaß bei der Videokonferenz.

Nach dem schon vor zwei Wochen die Trainer der 1. Herrenmannschaft ihre Verträge für die nächste Saison  verlängert haben,  zogen nun die Trainer der Damenmannschaften nach. Per Videokonferenz konnte sich die sportliche Leiterin der Damen, Irmi Venschott, über die Zusagen und die damit verbundene weitere Zusammenarbeit freuen. So setzt Borussia Münster auch hier auf Kontinuität, denn das Trainer Duo der 1. Damen,  Detlev Rasch und Jürgen Hellwich, gehen bereits in ihre 4. Saison. Nach dem Aufstieg in die Bezirksliga und dem sehr guten Saisonstart ist die Motivation der beiden nach wie vor ungebrochen, die Mannschaft weiter nach vorne zu bringen. Auch die Entwicklung der 2. Damen ist sehr positiv und so war es für Trainer Fabian Kumpmann nur reine Formsache, seine Zusage für die Saison 2021/2022 und seiner dritten Spielzeit zu geben. Das Trainer-Team  vervollständigt weiterhin der stets gut gelaunte und unverzichtbare Torwarttrainer Emin Bisljimi.

1. Damen | 27.10.2020

Tabellenführung durch 2:0 Heimsieg gegen den 1. FC Gievenbeck

1. Damen: Mit Derbysieg an die Tabellenspitze.

Am Sonntag hatten wir den 1. FC Gievenbeck zu Gast. Mit viel Selbstvertrauen aus den letzten Spielen bereiteten wir uns auf das Derby vor und starteten um 15:00 Uhr auf dem Kunstrasen. Schon von Anfang an war klar, dass die zahlreichen Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe zu sehen bekommen und niemandem etwas geschenkt wird. 


In den ersten 10 min mussten wir erstmal in das Spiel reinfinden. Dank unserer Torwärtin Lea Rüdiger, welche eine starke Parade bei einem Schuss von Gievenbeck einlegte, konnten wir die 0 beim Spielstand halten. Gievenbeck machte weiterhin Druck doch wir hielten konsequent dagegen. Nach einer Ecke von Greta Pauli konnte der Ball vorerst geklärt werden, wurde aber wieder nach außen gepasst und erneut in den Strafraum geflankt. Durch Saskias klasse Kopfball konnten wir dann mit 1:0 in der 22. Spielminute in Führung gehen. Wir spielten souverän weiter und die Abwehr ließ hinten nichts anbrennen, sodass wir verdient mit der Führung in die Halbzeit gehen konnten. 


Wir fanden gut in die zweite Hälfte, vergaben dann aber leider eine große Torchance von Paula Mertens, welche sich großartig von der Mitteline durch die Abwehr dribbelte, dann aber den Ball einige Zentimeter neben den Pfosten legte. 
Doch von Köpfe hängen lass war nichts zu sehen und wir ließen nicht locker.  Greta Pauli dribbelte die Abwehr aus und legte den Ball wenige Minuten später von der Außenlinie ins Zentrum. Vigina Dieckhues tickte dann den Ball gekonnt ins Tor und erhöhte den Spielstand somit in der 55. Spielminute auf 2:0. Wir spielten das Spiel solide weiter, sodass wir die Partie für uns entscheiden konnten.  Wir sind sehr stolz auf die 3 Punkte und  haben sie, sowie die Tabellenführung, durch eine starke Teamleistung mehr als verdient!

1. Damen | 15.10.2020

Arbeitssieg

Gemeinsam zum Heimsieg

Am Sonntag, den 11.10.2020, empfingen wir, die erste Damen von Borussia Münster, das Team vom SV Herben auf heimischem Rasen. Angepfiffen wurde die Partie pünktlich um 15 Uhr.

Von Beginn an war uns klar: das wird heute kein Spaziergang. Ab der ersten Minute baute die gegnerische Mannschaft Druck auf und setzte alles daran uns am Spielaufbau zu hindern. Viele unnötige Ballverluste unsererseits führten dazu, dass der Gegner sich durch Konter stark machen konnte. Die Null blieb dank einiger Paraden unserer Torhüterin Lea Rüdiger stehen. In der 23 Spielminute gelang es den Gegnern jedoch mit 0:1 in Führung zu gehen.

Nur zwei Minuten dauerte es bis wir eine passende Antwort fanden. Greta Pauli war es, die in der 25 Spielminute das Runde ins Eckige schoss – neuer Spielstand 1:1. 

Nach dem Ausgleich kämpften und erarbeiteten wir uns immer wieder Torchancen. Trotz etlicher Konterversuche des Gegners, die auf fehlende Kommunikation und Stellungsfehler unsererseits zurückzuführen sind, war es Virginia Dieckhues, die in der 41 Spielminute von Paula Mertens in Szene gesetzt wurde. Das 2:1 lag ihr auf dem Fuß, leider landete der Ball nicht im, sondern neben dem Netz. Mit dem Spielstand 1:1 ging es somit in die Halbzeit.

 

Die zweite Spielhälfte war geprägt von weiteren Ballverlusten und den daraus resultierenden Konterspielzügen des Gegners. Man merkte uns jedoch an, dass wir uns mit alledem nicht zufriedengeben wollten. Die drei Punkte wollten wir unbedingt zuhause behalten. So war es Saskia Brand, die in der 54 Minute das Team und sich mit der 2:1 Führung belohnte. Im weiteren Spielverlauf führten nicht gepfiffene Fouls und grenzwertige Zweikämpfe dazu, dass die eingewechselte Mascha Hansmann verletzt vom Platz musste. Auch Greta Pauli und Paula Mertens mussten kurze Zeit später den Platz verletzungsbedingt verlassen.

Die Gegner setzten in den letzten 10 Minuten des Spiels alles daran, den Ausgleichstreffer zu erzielen. Trotz hitziger Spielsituationen behielten wir einen kühlen Kopf und gingen nach dreiminütiger Nachspielzeit als Sieger vom Platz.

Fazit: Wir behalten 3 sehr wichtige Punkte zuhause. Wir werden in der kommenden Woche noch weiter an uns arbeiten, um gemeinsam als Team am kommenden Sonntag in Peckeloh die nächsten 3 Punkte heimzubringen.

 

Kader: Lea Rüdiger, Vera Steinhoff, Mareike Harms, Paula Mertens, Virginia Dieckhues, Runa Hansmann, Pia Loddenkemper, Saskia Brand, Greta Pauli, Emma Pauli, Jennifer Brüggenkamp, Joanna Massa, Michelle Wichtrup, Mascha Hansmann, Janina Koch, Laureen Otte, Franziska Möcklinghoff