News-Archiv des Vereins

Jochen Klosa (l.) und Julian Wiedenhöft (r.) freuen sich, dass der 22-jährige Abdelwahad Chafiq in der kommenden Saison das Trikot von #borussiaeins trägt.

1. Mannschaft 05.03.2024

Abdelwahad Chafiq verstärkt #borussiaeins zur kommenden Saison

Abdelwahad Chafiq wird in der kommenden Saison das Team von #borusiaeins verstärken. Aktuell spielt der 22-jährige, der seit einem Jahr in Münster lebt und hier seine Ausbildung zum Automechatroniker absolviert, noch für den TUS Laer in der Kreisliga A. In seiner Heimat Marokko  wurde er beim Traditionsverein C:A.K  KHENIFRA ausgebildet und kam hier auch auf Einsatzzeiten in der 2. Liga.

Julian Wiedenhöft, der in der kommenden Saison mit Janis Kraus verantwortlich für das Team ist: "Wir freuen uns sehr das Abdel sich für Borussia entschieden hat. Er ist in der Offensive variabel einsetzbar, bringt einiges mit und hat viel Tempo in seinen Aktionen. Dazu ist er sehr ambioniert und zielstrebig, auf und neben dem Platz."

In gemütlicher Runde tauschten sich die Mitglieder der PingPongParkinson-Gruppe nun im Vereinsheim BorussenTreff(-er) aus.

PingPongParkinson 28.02.2024

PPP-Gruppe mit geselligen Austausch im Borussen-Treff(-er)

Unser PingPongParkinson Stützpunkt trifft sich nicht nur regelmäßig zum Tischtennisspielen sondern auch mehrmals im Jahr zu gemeinsamen Veranstaltungen. Am 23. Februar haben wir bei leckerem Essen einige gesellige Stunden im Vereinsheim Borussen-Treff(-er) verbracht.

Neben dem regelmäßigen Training ist auch der Austausch für viele unserer Mitglieder sehr wertvoll. So versteht sich unser Stützpunkt von PPP Münster in erster Linie als sportliche Selbsthilfegruppe, denn Parkinson ist eine sehr komplexe Erkrankung mit vielen Gesichtern. Unser Anliegen bei PPP Münster ist es, Menschen mit Parkinson und ihren Angehörigen zu vermitteln, dass sie mit der Erkrankung nicht allein sind. Daher lautet die Devise: Runter vom Sofa und rein in die Bewegung und Gemeinschaft. Inzwischen hat unsere stetig wachsende Gruppe bereits rund 50 Mitglieder, für die wir in Kooperation mit dem DJK SV Borussia Münster 07 e.V. zweimal wöchentlich Tischtennistraining anbieten können. Interessierte sind weiterhin herzlich willkommen und können sich gerne melden unter der Mailadresse: muenster@pingpongparkinson.de"

Ausgelassene Stimmung herrschte nach dem 5:1 Heimsieg gegen Oeding in der Kabine der Borussinnen.

 

1. Damen 27.02.2024

1. Damen starten furios in die Rückrunde

Das letzte Meisterschaftsspiel ist drei Monate her und zum Beginn der Rückrunde fragt sich wohl jedes Team wo man gerade steht. So auch unsere Borussinnen die auf eine hoffnungsvolle Vorbereitung zurückblicken konnten. Aber: Entscheidend ist auf dem Platz!

Oeding (1 Punkt hinter uns bei einem Spiel weniger) war ein direkter Konkurrent,  da kann man fast von einem 6-Punkte-Spiel sprechen. So traten die Borussinnen auch auf und drücken dem Spiel über 90 Minuten ihren Stempel auf. Greta Pauli war in Frühform und traf bereits im ersten Durchgang per Hattrick (3., 23., 33.) zur 3:0 Halbzeitführung. Eine taktisch und spielerisch hervorragende erste Halbzeit der gesamten Mannschaft.

Oeding versuchte nach dem Pausentee nochmal zurück ins Spiel zu finden, die Borussinnen um Rückkehrerin Lucy (prima erstes Ligaspiel nach langer Verletzungspause) hielten gut dagegen und Yella erhöhte in einer kleinen Druckphase der Gäste zur 4:0 Vorentscheidung (51.). Immer wieder war es Paula,  die durch ihr erstklassiges Umschaltspiel ihren Mitspielerinnen in Szene setzte und Torchancen vorbereitete. So auch für Sarah beim 5:0 (84.). Durch einen Elfmeter in der 88. Minute verpassten wir die weiße Weste, freuten uns aber über den völlig verdienten 5:1 Heimsieg. Unser Dank geht auch an unsere u17-Kickerinnen Liz und Hanna die uns heute unterstützt haben und klasse gespielt haben.

Hattrickerin Greta Pauli analysierte treffend: "Besser hätten wir meiner Meinung nach nicht in die Rückrunde starten können. Wir haben uns für eine gute Vorbereitung belohnt und hatten alle gemeinsam viel Spaß auf dem Feld. Wir haben von Anfang an alles gegeben und vor allem an uns geglaubt, wodurch wir früh in Führung gehen konnten und am Ende verdient als Siegerinnen vom Platz gehen durften. Dieser erste Rückrundensieg hat uns wichtiges Selbstvertrauen für die kommenden Spiele gegeben und erneut gezeigt, was wir für eine enorme Qualität im Team haben. Über meine drei Tore freue ich mich und das ich dem Team damit helfen konnte. Meine Mitspielerinnen haben mir diese auch toll vorbereitet."

Der 6:1 Heimsieg unserer Zweiten rundet den perfekten Sonntag ab. Glückwunsch an das gesamte Team!

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel:
Am kommenden Wochenende reisen wir zum TuS Recke. Noch ist die Partie auf Rasen angesetzt, wir sind gespannt.  Die 3:1 Niederlageim Hinspiel war unnötig und unglücklich.  So haben wir hier noch eine Rechnung offen und wollen auswärts Punkten.

Der berühmte Knoten ist geplatzt und endlich belohnt sich die 2. Damenmannschaft für ein großartiges Spiel mit vielen, sehenswerten Toren. Das macht Lust auf mehr!

2. Damen 25.02.2024

Knoten geplatzt: 2. Damen mit gestärktem Selbstvertrauen zur Torgala

Die 2. Damen von Borussia Münster stand vor keiner leichten Aufgabe, als es am vergangenen Sonntag gegen den Tabellenvierten Fortuna Walstedde in die Rückrunde ging. Mit einem starken Kader sowie zwei Siegen aus zwei Vorbereitungsspielen im Rücken ging es selbstbewusst und mit großer Motivation auf den Platz.

 

Genau dieser Glaube an das eigene Können war von Beginn an spürbar. Die Borussia nahm das Spiel ab Sekunde eins in die Hand und konnte mit Ballbesitz, ruhigem Spielaufbau und schönen Zuspielen glänzen. Da ließen die ersten Torchancen nicht lange auf sich warten, jedoch mussten sich die Zuschauenden bis zur 18. Minute gedulden, bis der Ball nach einem präzisen Zuspiel von Wiebke Ostendorf auf Pia Vollmer im Tor landete. Nur wenig später konnte zunächst Joana Celine Massa (30.) und anschließend Wiebke Ostendorf (37.) den Spielstand auf 3:0 erhöhen. Nach einer unzufriedenstellend verteidigten Ecke gelang es den Gästen der Fortuna mit einem Schluss an den Innenpfosten das 3:1 (42.) zu erzielen. Die Borussia zeigte sich hiervon jedoch unbeeindruckt, blieb ihrem bisherigen Spiel treu und konnte bereits in der 45. Minute durch Wiebke Ostendorf auf 4:1 erhöhen, die sich für eine starke Leistung mit zwei Toren belohnt.

 

Getrieben von den bestärkenden Worten des Trainerinnenteams ging es in die zweite Halbzeit, die die Fortuna bereits nach wenigen Minuten aufgrund von Verletzungen in Unterzahl bestreiten musste. Die Borussia blieb konzentriert, torhungrig und trumpfte durch schöne Teamaktionen auf. Nach einer Ecke in der 61. Minute machte Marie Otte mit einem satten Schuss ins Tor den Sack zu. Leonie Schwinge traf in der 87. Minute zum Endstand von 6:1 und besiegelte eine tolle, geschlossene Teamleistung, bei der jede für jede gekämpft hat und alle füreinander einstehen.

 

Fazit: Wie viel in der Liga möglich ist, zeigt uns dieses Spiel. So müssen die Gegnerinnen der Fortuna nach diesem Spieltag drei Tabellenplätze einbüßen. Dahingegen verlassen wir den Abstiegsplatz und stehen nun auf Platz 10. In der Rückrunde ist noch ein langer Weg zu gehen. Die Borussia hat mit diesem Spiel den Sprint angesetzt und macht sich bereit, auch auf der Langstrecke zu überzeugen.

 

Kader: Jana Winkelkötter, Marie Otte, Hanna Wiesner, Pia Vollmer, Mona Klemme, Joana Massa, Anne Trupp, Dorothee Weyers, Marie Rolvering, Wiebke Ostendorf, Katharina Lenter, Sarah Schröder, Leonie Schwinge, Milla Kunze, Luca Kaiser, Leonie Wlecke, Tabea Peters

Auf und neben dem Platz hat sich unsere 2. Damenmannschaft in den vergangenen Wochen gemeinsam auf die Rückrunde vorbereitet. Am nächsten Sonntag geht es endlich wieder los!

2. Damen 22.02.2024

Bereit für die Rückrunde! 2. Damenmannschaft mit erfolgreicher Vorbereitung

Unsere 2. Damenmannschaft blickt auf vier intensive Trainingswochen zurück. In den vergangenen Einheiten konzentrierte sich das Team auf Ausdauer, Schnelligkeit und Kraft, um sich für die bevorstehende Rückrunde zu wappnen. Die Mannschaft konnte sich neben den Trainingseinheiten mit zwei Testspielen und einem umfassenden Fitnesstest auf die zweite Hälfte der Saison vorbereiten.

Im ersten Testspiel am 04.02. traf die Mannschaft auf die Reserve des SV Teuto Riesenbecks. Trotz einiger Herausforderungen während des Spiels zeigten die Damen vielversprechende Spielzüge und fanden immer besser in die Partie. In Spielminute 12 ging die Borussia mit einem Distanzschuss von Marie Rolvering  in Führung. Keine 10 Minuten später erhöhte Milla Kurze auf das 0:2. Kurz nach der Halbzeit gelang den Gegnerinnen allerdings der Anschlusstreffer, der gleichzeitig auch das Endergebnis der Partie besiegelte. Insgesamt ziehen Trainer- und Spielerinnen eine positive Bilanz, sind sich aber einig, dass hier noch Luft nach oben ist.

Im Anschluss an das erste Testspiel folgte neben zwei Ausdauer- und Krafteinheiten ein intensiver Aasee-Lauf mit Intervall- und Sprinteinheiten. Am Borussen wurde dann in den darauffolgenden Trainingseinheiten insbesondere an Taktik und Technik gefeilt.

In der Partie gegen den Hammer SpVg am 18.02. nutzten die Spielerinnen erneut die Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Die Damen der Borussia fanden schnell ins Spiel und konnten von Beginn an mit hohem Ballbesitz und schönen Spielkombinationen glänzen. Allerdings wollte der Ball seinen Weg einfach nicht ins Tor der Gegnerinnen finden. Zahlreiche Torschüsse verfehlten das Netz, trafen unglücklich die Latte oder wurden kurz vor der Linie geklärt. In der 37. Minute brachte Dorothee Weyer die Borussia mit einem 30 Meter Distanzschuss endlich in Führung. Leider wurde die aufkommende Euphorie schnell getrübt, denn die Gegnerinnen fackelten nicht lange und nutzen einen kurzen Moment der Unaufmerksamkeit auf Seiten der Borussia für den Anschlusstreffer. Unentschieden trennten sich beide Mannschaften in die Pause. Auch die zweite Halbzeit dominierten die Borussinnen das Spiel und kombinierten sich immer wieder bis in den Sechszehner der Gegnerinnen. Schlussendlich dauerte es bis zur 70. Minute, bis der Knoten endlich platzte. Kapitänen Pia Vollmer traf zum 1:2, dicht gefolgt von Alina Kröger mit dem 1:3. Erneut mussten die Borussinnen aufgrund von zu langsamem Umschalten einen Gegentreffer verbuchen. Die Mannschaft ließ sich allerdings nicht unterkriegen und erhöhte in der 82. Minute durch Leonie Schwinge auf das 2:4. Anne Trupp machte mit ihrem Treffer in der 86. Minute schließlich den Sack zu und so verabschiedeten die Borussinnen sich mit einem 2:5 aus Hamm! Auch wenn hier noch deutlich mehr drin gewesen wäre was die Torbilanz angeht, blickt die 2. Damenmannschaft auf ein gelungenes zweites Testspiel zurück.

Insbesondere für den anstehenden Rückrundenstart konnte die Partie in Hamm Selbstbewusstsein geben und lässt alle vorfreudig auf das Spiel am 25.02 gegen Fortuna Walstedde blicken. Die letzte Trainingswoche vor Beginn der Ligaspiele wird nun an den Schwachstellen der Mannschaft gearbeitet, damit das Wochenende hoffentlich den Beginn einer erfolgreichen Rückrunde markiert. Um es mit den Worten der Trainerin Emily Dickhues zu sagen „Zwei Siege in zwei Vorbereitungsspielen. Was soll uns da in der Rückrunde noch stoppen?!“

Fitness-Coach Tristan war in der Vorbereitung der 1. Damen ebenso wie Body-Shaperin Conny (m.) im Einsatz . Das Team sagt danke euren Einsatz und für die coole Einheiten. 

1. Damen 22.02.2024

Borussia-Damen fiebern dem Rückrundenstart entgegen

Eine lange und abwechslungsreiche Vorbereitung mit drei Testspielen neigt sich dem Ende zu und die Borussia-Damen freuen sich auf die Rückrunde in der Landesliga.

Testspiel DJK GW Amelsbüren (Westfalenliga)
Das Spiel konnten wir mit 3:2 (2 x Greta P., 1 x Mascha) gewinnen. Greta Niemann vertrat urlaubsbedingt Andre Lindenbaum und resümierte: "Wir haben zwei recht unterschiedliche Halbzeiten gegen eine Top-Mannschaft gesehen. Im ersten Durchgang haben wir unsere Pressingidee konsequent umgesetzt, hatten dadurch viele Ballgewinne und konnten uns durch ein schnelles Umschaltspiel gute Torgelegenheiten erarbeiten. Das war prima anzusehen. Im zweiten Durchgang stellte Amelsbüren um, agierte deutlich offensiver und erarbeitete sich nun gute Einschussgelegenheiten. Zwischendurch half uns Aluminium und wir waren auf Konterfussball ausgerichtet. Zahlreiche Wechsel taten unserem Spielfluss nicht gut und defensiv hatten wir ordentlich zu kämpfen. Insgesamt können wir mit dem Test sehr zufrieden sein und alle Spielerinnen haben Spielzeit gesammelt."

Neuzugang Julia Wember freute sich über ihren ersten Outdooreinsatz für die Borussinnen. "Mein erstes Spiel für Borussia war sehr gut mit einem tollen Ergebnis. Wir haben sehr gut zusammengespielt und ich habe mich auf dem Platz genauso wie neben dem Platz auch immer sehr wohl mit der Mannschaft gefühlt. Das war ein sehr guter erster Test, der definitiv Lust auf mehr gemacht hat!"

Testspiel SG Horstmar-Leer (Bezirksliga)
Auch am Karnevalswochenende ruhte der Ball nicht und die Borussinnen konnten das Spiel mit 2:1 für sich entscheiden (Paula, Greta P.)
Kapitänin Jessy Kelly ordnete das Spiel wie folgt ein: "Testspiele sind zum testen da, so haben wir die erste Halbzeit mit einer Dreierkette gespielt. Trotz ungewohnter Aufstellung und einem sehr hochstehenden Gegner, haben wir uns in der ersten Halbzeit gute Chancen herausgespielt und sind verdient mit der Führung in die Pause gegangen. Nichts desto trotz war bei der  Chancenverwertung noch Luft nach oben.
Die zweite Halbzeit startete mit mehreren Wechseln und unserer taktischen Grundordnung. Ein weiterhin sehr hochstehender Gegner machte es uns sehr schwer richtig ins Spiel zu kommen und so wirkten wir in vielen Situationen unnötig unsicher. Fazit: Ein guter und fairer Test, in dem wir taktisch einige Sachen austesten konnten. Insgesamt ein verdienter Sieg, mit zu wenig Chancenverwertung und zum Teil unnötigen Unsicherheiten im Defensiven Bereich"

Testspiel 1. FC Gievenbeck (Bezirksliga)
Abwehrchefin Runa Hansmann analysierte das 1:1 wie folgt: "Wir konnten die Winterpause gut nutzen, um ein wenig zu experimentieren. Nicht nur, was unsere Positionen angeht, sondern auch an unserem Spielsystem konnten wir viel Neues ausprobieren. Ziel war es, in der Liga flexibler zu werden und jederzeit auf eine Umstellung zur Dreiekette vorbereitet zu sein. Das Spiel in Gievenbeck hat uns eine erneut die Möglichkeit gegeben, das System zu testen. Durch die offensive Ausrichtung, fand das Spiel fast ausschließlich in Gievenbecks Hälfte statt.
Leider spielte uns das Wetter sowie der Ausfall vieler Spielerinnen in die Karten.
Wir konnten uns die ein oder andere Torchance herausarbeiten, nutzten jedoch nach dem 1:0 Rückstand nur eine Chance, sodass das Spiel mit einem 1:1 endete.
Die Stimmung in der Mannschaft ist gut und gerade nach der erfolgreichen Hallenserie bin ich der Rückrunde gegenüber sehr positiv gestimmt."

Nach der Vorbereitung ist vor der Rückrunde:
Wir fühlen uns gut vorbereitet und gehen die Rückrunde voller Vorfreude an. Das Ziel ist mehr Punkte einzufahren als in der Hinrunde und (möglichst früh) den Klassenerhalt zu sichern. Los geht’s am Sonntag den 25.02.2024. Um 15.15 Uhr ist hier der FC Oeding zu Gast an der Grevingstraße.

 

Nach dem Dankeschön an die Inhaber des Balkanrestaraunts Alter Schützenhof für das Sponsoring, folgte die Überraschung für die U19-2.

U19-2 21.02.2024

Dankestour wird zum Mannschaftsabend: Die U19-2 bedanken sich bei ihren Sponsoren.

In der Winterpause durften sich die Jungs der A2 über neue Trainings-Tops von der Kieferorthopädischen Praxis Dr. Billeb sowie über neue T-Shirts vom Balkanrestaurant Alter Schützenhof freuen. Das Outfit wird seitdem voller Stolz beim Training und Spiel getragen.

Da so ein Engagement nicht selbstverständlich ist, wollte es sich die Mannschaft nicht nehmen lassen, sich für das Sponsoring persönlich zu bedanken. So machte sich der Mannschaftsrat samt Trainer auf den Weg und wollte Frau Dr. Billeb mit einen Blumenstrauß überraschen. Da sie leider nicht in ihrer Praxis anwesend war, wurde der Strauß den freundlichen Mitarbeiterin übergeben, mit der Bitte diesen entsprechend weiterzuleiten. Der persönliche Dank wird zeitnah nachgeholt, dann aber mit Anmeldung.

Im Anschluss traf sich ein Großteil der Mannschaft im „Alten Schützenhof“ um sich auch bei Familie Bulic für ihre Unterstützung zu bedanken. Neben einem Blumenstrauß übergab das Team als Dank auch einen Borussen-Schal, welcher ab sofort seinen Platz im Restaurant hat.

Dann gab es noch eine Überraschung für die Borussen-Juniors, Familie Bulic hat das Team kurzer Hand zu eine Runde Kegeln mit Essen und Trinken eingeladen. Die Freude und der Spaß waren groß, so wurde aus der Dankestour ein spontaner Mannschaftsabend.

Das Trainer-Duo Frie/Hellwich: „Wir hatten eine tolle Zeit, vielen Dank an Familie Bulic für ihre Gastfreundlichkeit. Das Essen war super lecker, das Kegeln hat den Jungs unheimlich viel Spaß gemacht. Wir kommen gerne wieder und können das Restaurant nur bestens weiterempfehlen“.

Mit Jacob Theuringer, Jan Springeneer und Marvin Wiechers (v.l.) bleiben drei Spieler aus der Viererkette bei #borussiaeins

1. Mannschaft 20.02.2024

Kaderplanung schreitet voran. Weiteres Trio sagt zu!

Der Kader von #borussiaeins für die kommende Saison gewinnt weiter an Konturen. Die Verantwortlichen des Vereins dürfen sich nun über drei weitere Zusagen aus dem aktuellen Kader für die neue Spielzeit freuen. Mit Jacob Theuringer, Jan Springeneer und Marvin Wiechers stehen dem neuen Trainer-Duo Wiedenhöft/Kraus wichtige und in der Defensive variabel einsetzbare Spieler zur Verfügung.

Das Team "Platz/Technik" hat bei seinem Arbeitseinsatz am vergangenen Wochenende sichtbar viel geschafft. Für den nächsten Einsatz am 12./13. April werden weitere "MitMacher" gesucht. 

Vereinsnews 19.02.2024

Aktion "Sauberes Borussen-Stadion": Team Platz/Technik mit viel Spaß viel geschafft!

Das ehrenamtliche Team "Platz/Technik" von Borussia hatte am vergangenen Wochenende  unter dem Motto "MitMacher gesucht - Spendet uns etwas von eurer Zeit" zum ersten Arbeitseinsatz in diesem Jahr aufgerufen, passend zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs der SeniorenInnen.

Auch wenn die Resonanz aus den eingeladenen Mannschaften dürftig war, ließen sich die Mithelfenden am Freitag und Samstag den Spaß an der (Vereins-) Arbeit nicht vermiesen und haben sichtbar viel geschafft. Neben allgemeinen Reinigungs- und Aufräumarbeiten am Platz und im Gebäude sowie intensiven Grünflächenarbeiten, wurde rund um „Mannis Haus“ viel entrümpelt. Des Weiteren wurden handwerkliche Vor und Abrissarbeiten zur Umgestaltung des Besprechungs- und Trainerraums sowie eines Fitnessraums durchgeführt. 

Am Ende des Arbeitseinsatzes war das Team zurecht stolz auf das Erreichte und ließ den Tag in gemütlicher Runde bei Kaltgetränken und Leckereien vom Grill gemeinsam ausklingen. 

Der zweite Einsatz im Rahmen der Aktion "Sauberes Borussen-Stadion" ist für den 12. und 13. April terminert. Hierzu werden insbesondere die Eltern der zahlreichen JugendspielerInnen eingeladen um sich zu engagieren.

Wer auch ein "MitMacher" ist und etwas von seiner Zeit spenden kann, meldet sich direkt hier an.

 

Bildergalerie vom 1. Arbeitseinatz

 

 

Mit Cebrail Demir, Mathis Schrick und Nils Burchardt (v.l.)bleibt #borussiaeins in der kommenden Saison ein erfahrenes Trio erhalten.

1. Mannschaft 13.02.2024

Trio verlängert - Wichtige Eckpfeiler des Teams!

Nach dem 5:2 Sieg im Vorbereitungsspiel gegen Concordia Albachten am vergangenen Sonntag konnten die Verantwortlichen des Vereins in Sachen Kaderplanung für die kommenden Saison erfreuliches verkünden. Nils Burchardt, Mathis Schrick und Cebrail Demir haben nun dem neuen Trainer-Duo Wiedenhöft/Kraus ihre ligenunabhängige Zusage für die Spielzeit 2024/25 gegeben.

Nach dem Philipp Oluts bereits unter der Woche in Doppelfunktion als Torhüter und als TW-Trainer der Borussen-Juniors zugesagt hat, bleiben somit drei weitere erfahrene Eckpfeiler von #borussiaeins, die sich allesamt seit Jahren zu 100% Prozent mit dem Verein identifizieren, an Bord.