U15-1 JG 2006/07 | 26.07.2020

Gelungene Heimpremiere der U15-1

Nach der Lehrstunde im Testspiel unter der Woche beim Nachbarn SC Preußen, wollten die Jungs und Mädels der U15 dieses Mal für ein anderes Endergebnis sorgen. Gegner an diesem Sonntag war die U14 des TSV Marl-Hüls, die ebenfalls in der Bezirksliga spielen. Sehr motiviert legten die Borussen von Anfang an los und schafften es, bereits in den ersten Minuten den Druck auf die Gäste hoch zu halten. Nach den ersten guten Versuchen war es Nikita, der sich in der 12. Minute durch den Strafraum tankte und den Ball am Keeper vorbei ins Tor schob. Motiviert durch diesen Treffer standen die Borussen defensiv sehr sicher und spielten ihre Angriffe fast alle gut aus. Die logische Konsequenz waren die Treffer zum 2:0 (Oskar, 15‘) und 3:0 (Nikita, 17‘). Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit. Obwohl in der zweiten Hälfte die Sonne den Kunstrasen aufheizte , schalteten die Borussen keinen Gang runter. Quasi mit dem Anpfiff stellte Thies direkt auf 4:0 und gab somit den Weg für die zweiten 35 Minuten vor. Durch die konsequente Spielweise und den Einsatz über die gesamte Spieldauer, wurden die ersten Früchte der Trainingsarbeit der letzten Wochen geerntet. Oskar (43‘) und Joel (58‘,68‘) sorgten dann noch für den 7:0 Endstand. Elias hielt gemeinsam mit der restlichen Defensive seinen Kasten sauber.


Am nächsten Samstag um 13:30 Uhr ist dann der 1. FC Nordwalde zu Gast an der Grevingstraße. Wir freuen uns über eure Unterstützung vor Ort!

Die U15-1 war zu Gast beim SV Lippstadt - Teamseite der U15-1

U15-1 JG 2006/07 | 19.07.2020

Endlich wieder Fußball

Nach der viermonatigen coronabedingten Spielpause stand die neu formierte U15.1 am Samstag als erste Borussen-Mannschaft wieder auf dem Platz um ihr erstes Testspiel zu bestreiten. Zwar konnte man sich in den ersten Einheiten schon kennen lernen und langsam einspielen, trotzdem war die Vorfreude auf das erste richtige Spiel groß. Kurzfristig konnte man einen Test beim Bezirksligisten SV Lippstadt II ausmachen, die als reine U14 in die Saison gehen. Und früh machte sich bemerkbar, dass der Gegner eine gut eingespielte Truppe auf den Platz bringt. Mit viel Direktspiel brachten die Ostwestfalen die Borussen früh in Bedrängnis und kamen diverse Mal gefährlich nah ans Tor. Erst Mitte der ersten Halbzeit fand die Borussenelf ins Spiel, konnte sich Schritt fürs Schritt stabilisieren und erste Torchancen kreieren. Moritz verpasste dabei nur knapp eine perfekte Hereingabe in den Rückraum von Joyce. Nach der Pause fand man nicht mehr so gut zurück ins Spiel und Lippstadt spielte einen Angriff hinter die Kette so gut aus, dass der Stürmer Torwart Elias nur noch umkurven musste (40. Minute). Wieder mal brauchte die Mannschaft um ins Spiel zu kommen und hatte ihre beste Phase zwischen der 50. und 60. Minute, als man sich aus dem hohen Pressing der Lippstädter immer wieder zu befreien wusste. Gegen Ende verließen unseren urlaubsgeschwächten 13er Kader die Kräfte und Lippstadt kam zu immer mehr Chancen, wobei Elias im Eins-gegen-Eins einmal mehr die Oberhand hatte. Nach einem fehlgeschlagenen Abschlag konnte Lippstadt mit dem Schlusspfiff noch auf 2:0 erhöhen, was gleichzeitig die letzte Aktion des Spiels war. Letztendlich zeigte man sich zufrieden mit der Leistung, da man gegen sehr gut eingespielte Ostwestfalen das erste mal mit der neuen Mannschaft über weite Strecken mithalten konnte. Der nächste Härtetest folgt schon am Mittwoch bei der U14 von Preußen Münster, wo dann jedoch mehr Spieler zu Verfügung stehen.

Fußball Jugendabteilung | 17.07.2020

Borussen-Juniors-Fußballcamp - Restplätze frei.

Vom 04. August bis 07. August findet das traditionelle Fußballcamp der Borussen-Juniors statt. Dieses Jahr können Borussen*innen der Jahrgänge 2009 bis 2014 teilnehmen. Aktuell sind noch eine wenige Restplätze frei, daher informiert euch zeitnah und meldet euch schnell an.

Infos und Anmeldung Fußballcamp 2020

Brückinger und  #borussenmädelz suchen gemeinsam nach Verstärkung.

Fußball Jugendabteilung | 30.06.2020

Mädchen-Fußballcamp der Borussen-Juniors gestartet

Nach den erneuten Lockerungen durch Bund und Länder hat der Jugendvorstand (kurzfristig) entschlossen das Mädchen-Fußballcamp 2020 wie geplant in der 1. Woche der Sommerferien stattfinden zu lassen. Dies unter Berücksichtigung der erforderlichen Hygienemaßnahmen und den geltenden Bestimmungen.

Die Camp-Verantwortlichen, neben Minka sind auch unsere U17-Spielerinnen Hannah, Yella und Lucy als Trainerinnen dabei, konnten somit zu Wochenbeginn 25 Teilnehmerinnen am 2. Fußballcamp für die #borussenmädelz & friends willkomen heißen. Nach der Begrüßung und der Ausstattung mit den diesjährigen Camp-Shirts, die freundlicherweise durch die Firmengruppe Hermann Brück gesponsert wurden, ging es direkt auf den Sportplatz. Die Mädels aus der U11, U13 und U15 der Borussen-Juniors sowie die Gäste vom TUS Altenberge und Brukteria Rorup nahmen direkt mit viel Spaß und Engagement das Training auf. Die abwechslungsreichen Übungen, die vom Trainerteam im Vorfeld gut vorbereitet wurden, bestehen aus vielen Trainingsübungen wie Technik- und Koordinationsschulungen, Spiel-/ Turnierformen, Fußball-/ Spaßwettkämpfen, Geschicklichkeitsspielen und Torwarttraining. Impression vom Mädchen-Fußballcamp gibt es in der Bildergalerie.

Infos zu unseren Fußballcamps

Interessierte Mädchen dürfen gern bei uns ein Probetraining absolvieren. Bei Fragen hierzu steht euch unsere Sportliche Leiterin der Mädchen- und Damenmannschaften Irmhild Venschott gern zur Verfügung. Ihr erreicht sie unter E-Mail oder Tel.: 0170/9038107

 

U19-1 | 17.06.2020

U19-1 startet mit neuem Chefcoach Pahlig in die Vorbereitung für die kommenden Bezirksliga-Saison

Jörg Pahlig, neuer Chefcoach der U19-1 und ehemaliger 3. Liga-Profi von Preußen Münster, VfL Osnabrück und Borussia Dortmun II, weiß selber nur zu genau wie wichtig es ist sich in der Vorbereitung entsprechende Grundlagen für die neue Saison zu erarbeiten. Daher verdeutlichte er seinen Spielern direkt mit Wiederaufnahme des Traininsgbetriebs nach den "Corona-Lockerungen" was er von ihnen für die kommende Bezirksliga-Spielzeit erwartet. Da die meisten Spieler bereits unter dem Trio, Dirk Günther und Flavio do vale Gomes rücken mit Pahlig aus der B-Jugend hoch, trainiert haben, sind sich die Trainer aber sicher, dass die Jungs die "Pahlig-Philosophie" verinnerlicht haben und freuen sich auf die kommende Aufgabe bei den Borussen-Juniors.

 

Fußball Jugendabteilung | 07.06.2020

Strahlende Kinderaugen beim "Re-Start" im Grundlagenbereich.

Lange mussten die jüngsten Borussen-Juniors warten aber in der vergangenen Woche durften dann auch endlich die Mannschaften von Ballgewöhnung und U6 bis U11 wieder auf dem Sportplatz trainieren, dass in 10er Gruppen und mit Zweikämpfen und Spielformen.

Nach dem kurz vor Pfingsten weitere Lockerungen seites der Landesregierung bekannt gegeben worden sind, erstellte der Jugendvorstand kurzfristig über die Feiertage ein entsprechendes Trainingskonzept unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen und Bestimmungen (Teilnehmerlisten, Anwesenheitslisten, Einwilligungserklärung usw.). Am Dienstag wurden spontan in einer Sitzung auch noch einmal alle Trainer*innen persönlich über die sportlichen und organisatorischen Vorgaben sowie Richtlinien informiert. Somit stand einem Re-Start für knapp 200 Kinder nichts mehr im Wege.

Der extreme Aufwand der Verantwortlichen wurde spätestens durch das Strahlen in den Kinderaugen belohnt, als sie ihre Mitspieler*innen und Trainer*innen wieder auf Kunstrasen treffen durften. Einige Borussen-Juniors hatten dabei sogar Freudentränen in den Augen.

 

Spendenclub News und Mitglieder | 24.05.2020

Mit Götz Alsmann kommt jetzt Musik in den Spendenclub 19,07

In der vergangenen Woche kam es zu einem Treffen von Götz Alsmann und Irmhild Venschott, 2. Vorsitzende und Gewaltpräventions-Pädagogin des Vereins. Der in unmittelbarer Nähe zum Sportplatz lebende Musiker, Multiinstrumentalist, Sänger und Moderator der ehemaligen WDR-Kultsendung „Zimmer frei“ erkundigte sich in diesem Gespräch u.a. über die Entwicklung des Vereins, insbesondere die der Jugendabteilung, und über die Auswirkungen der aktuellen „Corona-Situation“ auf den Trainings- und Spielbetrieb sowie auf das Vereinsleben.

„Irmi“, die auch für den Mädchen- und Frauenfußball verantwortlich ist, berichtete ihm, dass mittlerweile fast 500 Kinder und Jugendliche, die meisten davon aus dem Geist- und Südviertel, im Verein Fußballspielen und von fast 70 Jugendtrainern/innen betreut werden. Nicht ohne Stolz konnte sie auch erwähnen, dass man in den vergangenen Jahr wieder eine Mädchenabteilung mit altersspezifischen Mannschaften von U11 bis U17 aufbauen konnte.

Zum Umgang mit der „Corona-Krise“ schilderte Venschott, dass es für alle Beteiligten eine große Herausforderung war bzw. noch ist und gerade der Jugendvorstand bestrebt ist die vielen Jugendtrainern/innen in dieser ungewöhnlichen Situation zu unterstützen um sie auch nach der „Corona-Krise“ im Ehrenamt zu halten. So ist es u.a. das Ziel möglichst die vollständigen Übungsleitergelder auszuzahlen. Durch einer seriöse Etatplanung, langjährige und vertrauensvolle Werbepartner sowie eine Eltern-Initiative den Borussen-Juniors Spendenclub 19,07, dem mittlerweile über 50 Mitglieder angehören, aktiv(er) zu bewerben, ist dies fast erreicht.

Der zweimalige Träger des Echo-Preis war sichtlich beeindruckt von so viel Engagement im Ehrenamt und schloss ganz spontan eine Gold-Mitgliedschaft ab. Dies auch noch verbunden mit einer persönlichen Botschaft an alle Borussen/innen: „Sport ist schon gut, aber die Gemeinschaft ist das Beste!“

Direkt zum Formular Spendenclub 19,07

Biografie Götz Alsmann

Juniorinnen U15 JG 2005/06 | 21.05.2020

Jetzt geht die tolle Entwicklung des jungen Teams mit einem herausfordernden Schritt in der U17 weiter.

Die Spielzeit für die Junioren und Juniorinnen wird erwartungsgemäß nicht mehr fortgesetzt und die U15 Juniorinnen beenden damit die Saison 2019/2020 auf Platz 1. Wir freuen uns sehr, aber für eine Meisterfeier fehlt uns das Team, die Kabine, die Emotionen eines Entscheidungsspiels getreu dem Motto „Alle in Rot“, mitfiebernde Eltern und Freunde, der Platzsturm und vieles mehr.
 
Auch ohne Party blicken wir auf eine tolle Saison zurück, in der wir als sehr junges Team von 18 Mädels (14 x Jungjahrgang, 3 x noch U13 spielberechtigt) unsere Spuren hinterlassen haben. Wir haben nach tollen Leistungen die Findungsrunde gewonnen und der Gewinn der Stadtmeisterschaft 2020 war ein herausragendes Erlebnis und soll nicht der letzte Titel gewesen sein. Auch in der Meisterrunde hatten wir einen guten Lauf und konnten bis zum Corona-Abbruch ungeschlagen Platz 1 für uns behaupten. Eine tolle Leistung und eine prima fußballerische und persönliche Entwicklung der gesamten Mannschaft, die so in großen Teilen schon seit inzwischen vier Jahren zusammen spielt. Das macht definitiv Lust auf mehr und lässt uns in eine hoffnungsvolle Zukunft blicken.
 
Nach der Saison ist vor der Saison: In der kommenden Saison wagen wir den nächsten Entwicklungsschritt. Nach den Ferien werden wir uns dann vorzeitig und unterjährig als U17 zum Spielbetrieb anmelden und auch endlich auf dem 11er Feld spielen. Das wird den Mädels einen großen Schub geben und enorm fördern. Diese Herausforderung gehen wir mutig an, denn Gemeinsam können wir alles schaffen! Fünfzehn Spielerinnen haben bereits fest zugesagt, ebenso das Trainerduo. Darüber hinaus sind wir offen für motivierte und ambitionierte Neuzugänge die Lust haben auf ein richtig cooles Team. Alle in Rot heißt es so auch in der Saison 2020/2021.
 
Unser Dank geht an alle Spielerinnen und Eltern, alle Verantwortlichen und ehrenamtlichen Helfer von Borussia und den zahlreichen Sponsoren - insbesondere unserem Trikotpartner GTÜ-Partner Troschel & Holthenrich. Bleibt gesund und hoffentlich sehen wir uns bald wieder.
 
P.s.  Auf diesem Wege gratulieren wir den Borussia-Herren zum Durchmarsch und Aufstieg in die Landesliga und den Borussia-Damen (und unserer Trainerin Greta) zum Aufstieg in die Bezirksliga.

Spendenclub News und Mitglieder | 18.05.2020

Biergarten Vennemann: Erst Mitgliedschaft im Spendenclub und dann Borussen-Fest 2021

Es war alles geplant von Martin Vennemann und dem Orgateam des Vereins. Im Biergarten Vennemann sollte eigentlich am kommenden Wochenende ein großes Borussen-Familienfest mit Musik, Leckereien vom Grill, kühlen Getränken und einem bunten Rahmenprogramm für Kinder stattfinden. Als Höhepunkt war angedacht den ersten Borussen-Schützenkönig(in) in den Altersklassen (Senioren und Junioren) an der Vogelstange zu ermitteln. Toller Nebeneffekt wäre gewesen, dass sämtliche Einnahmen den Borussen-Juniors und ihren Jugendtrainern zugutegekommen wären. Leider hat die Corona-Pandemie und ihre Begleitumstände allen Beteiligten einen Strich durch die Rechnung gemacht. Martin Vennemann hat nun zugesichert, dass die Veranstaltung im Jahr 2021 auf jeden Fall nachgeholt wird und hat spontan im Beisein seines Sohnes Noah, Spieler der U13-1, eine Mitgliedschaft im Borussen-Juniors Spendenclub 19,07 abgeschlossen, um somit seinen Anteil für die Unterstützung der Jugendabteilung mit ihren zahlreichen Trainern/innen zu leisten.

Bis dahin dürfen alle Borussen/innen gerne auch den Biergarten Vennemann und das Restaurant Vennemann mit ihren Besuchen in ungewöhnlichen und schwierigen Zeichen unterstützen.

Juniorinnen U15 JG 2005/06 | 10.05.2020

Fit in den Frühling – U15 Mädels trotzen Corona

Kein Kontakt zu den Mitspielerinnen, kein Training oder Wettkämpfe. Die U15 Mädels lassen sich nicht den Spaß am Sport verderben und Corona macht erfinderisch. Den Beginn machte im März die 1. Toilettenpapier-Challege und der verdiente Sieg ging an Milla mit 29 Kontakten. Lucy und Joyce belegten mit 26 Kontakten den starken 2. Platz. Das hat Spaß gemacht und es war schön alle mal wieder zu sehen.
 
Seid dem 2. April versuchen sich die Borussen-Mädels zweimal pro Woche an einem 60-minütigem Skype-Online-Training. Workout, Tabata, Koordination mit Ball, Rücken-Bauch-Beine-Po und Kickbox-Training waren die bisherigen Schwerpunkte und die Abwechslung und der Spaß stehen im Vordergrund. Es macht gute Laune und diesem freiwilligen Angebot folgen inzwischen schon 13 Mädels aus dem aktuellen U15er Kader (siehe Foto). Wir können es kaum abwarten, dass wir irgendwann wieder auf die grüne Wiese dürfen. Bis bald und bleibt gesund…Eure U15 Juniorinnen

Orginalbild auf Instagram