1. Damen | 02.08.2021

Knappes Testspiel mit guten Ansätzen

Am Mittwoch, den 28.07.2021 ging es für die Borussinnen zum Landesligisten nach Telgte. Trotz des nominalen Klassenunterschiedes begann die Partie recht ausgeglichen. Bis zur 18. Minute brannte nichts an, doch dann wurde ein kleines Abstimmungsproblem vom Gegner zum 1:0 ausgenutzt. Mit diesem Rückstand ging’s dann auch in die Halbzeit. Das Trainerteam war zwar mit dem Abwehrverhalten und dem Verschieben ganz zufrieden, bemängelte aber zu Recht die eigene Initiative. Man könne am Ball über flaches, präzises Passspiel eigentlich viel mehr, da waren sich die Trainer Rasch und Hellwich einig. Diese Kritik nahm die Mannschaft sich zu Herzen und kombinierte in Halbzeit zwei deutlich mehr, besser und zielgerichteter. Die entstehenden Chancen blieben zunächst ungenutzt, bis Katharina Kleinhans in Minute 66 keine Lust mehr auf den Rückstand hatte, in Eigenarbeit den Ball erkämpfte und schließlich auch selbst im gegnerischen Tor unterbrachte. Kurz vor Schluss landete der Ball dann nach einer telgter Ecke nochmal irgendwie im Borussen-Tor, sodass das Spiel letztendlich 2:1 für den Gegner ausging. Nichtsdestotrotz können wir vor allem mit Halbzeit zwei zufrieden sein! Für das erst zweite Testspiel gegen einen höherklassigen Gegner war da viel Gutes dabei, auf dem man aufbauen kann.

Alle Spielerinnen waren happy endlich mal wieder Fußballspielen zu können.

1. Damen | 15.07.2021

Endlich wieder KICKEN!

Nach rund 10 Monaten ohne Fußball und drei Trainingseinheiten trafen die 1. Damen am vergangenen Sonntag auf die Landesliga Damenmannschaft des SC Gremmendorfs.

Von Beginn an presste die gegnerische Mannschaft und hat uns an einem ordentlichen Spielaufbau gehindert. Durch eine kurze Unaufmerksamkeit der Gastgeber und einer schönen Spielkombination konnte Greta Pauli in der 3 Spielminute in Szene gesetzt werden. An einem Torschuss wurde Sie gehindert, jedoch konnte Greta durch ein Handspiel der Gegnerin einen Elfmeter rausholen. Diesen verwandelte Vera Steinhoff wunderschön in die untere linke Ecke. Nach dem Tor wirkte Gremmendorf verunsichert und wir wurden stärker, so dass sich das Spiel bis zur 35. Minute größtenteils im Mittelfeld befunden hat. Unglücklicherweise glich Gremmendorf in der 35 Minute zum 1:1 aus. Verdient ging es mit einem Unentschieden in die Pause.

Nach der Halbzeit und veränderter Aufstellung, agierten wir aggressiver und konnten uns durch schöne Passkombinationen in Szene setzen. Diese Phase wurde durch ein Tor nach einem Freistoß von Michelle Wichtrup auf Greta Pauli belohnt. Nur eine Minute später erzielte Sina Olthues den Ausgleichstreffer zum 2:2. Die letzten 20 Minuten des Spiels zeigten uns, dass wir noch viel an unserer Kondition und unserer Kommunikation zu arbeiten haben. Gremmendorf gewinnt das Spiel aus unserer Sicht zu hoch mit 5:2.

Kader: Lea Rüdiger, Greta Niemann, Runa Hansmann, Michelle Wichtrup, Mareike Harms, Vera Steinhoff, Pia Loddenkemper, Emily Dieckhues, Virginia Dieckhues, Sarah Heinlein, Greta Pauli, Mascha Hansmann, Joana Massa, Laureen Otte, Jenniffer Brüggenkamp

Kleine (kreative) Überraschungsgeschenke gab es für das Gewinnerteam

Fußball Seniorenabteilung | 11.07.2021

Endlich wieder - „Borolympiade“ der Borussen-Damen

Nach sieben Monaten Fußball-Pause und dem erfolgreichen Start in die Vorbereitung für die neue Saison haben unsere beiden Damenmannschaften am vergangenen Freitag endlich mal wieder einen Mannschaftsabend verbracht. 
Dabei waren die 34 fröhlichen Spielerinnen und Trainer der 1. Damen und 2. Damen in sechs Gruppen eingeteilt und haben gemeinsam über Zoom einen halb digitalen und halb realen Abend gefeiert. Mit der gewohnt guten Kombination aus Spaß, Sport und Musik wurde es ein ausgelassener Abend in fröhlicher Runde. Unter dem Motto „Borolympiade“ absolvierten die Gruppen gemeinsam verschiedene Spiele zum Thema Fußball, Borussia Münster und warum wir eigentlich so gerne in diesen Mannschaften spielen. Gewinner des Abends war die Gruppe mit einer bunten Mischung aus erster und zweiter Damenmannschaft und dem Trainer-Team. Schöner kann man die Mentalität im Frauenfußball bei Borussia Münster kaum zusammenfassen. 


Wir freuen uns auf viele weitere gemeinsame Abende und die neue Saison!

Chefcoach Yannick Bauer inmitten der Perspektivspieler der Borussen-Juniors

1. Mannschaft | 07.07.2021

Jugend forscht bei internem Testspiel der 1. Mannschaft

Am vergangenen Sonntag bat Coach Yannick Bauer seinen Kader im Rahmen der Vorbereitung zu einem internen Testspiel auf den Kunstrasenplatz am Borussen. Da aus dem aktuellen Kader nur 16 Spieler einsatzfähig waren lud er in Absprache mit U19-Trainer Jörg Pahlig zusätzlich fünf ambitionierte A-Jugendliche ein. „Die Jungs haben ihre Sache wirklich gut gemacht, ich bin zufrieden, wie sie sich präsentiert haben. Das ist genau der Weg, den wir in Zukunft weiter forcieren wollen, eigene Talente der Borussen-Juniors zu entwickeln und an die 1. Mannschaft heranzuführen“ so der Trainer von #borussiaeins.  Ein weiteres Lob gab es für das vereinseigene Schiedsrichtergespann: „Ich fand es sehr bemerkenswert, wie Malik, Moritz und Niels völlig unaufgeregt das Spiel geleitet haben. Sicherlich auch eine tolle Erfahrung für die 17-jährigen Jungs.“

Am kommenden Samstag, 10. Juli um 16.00 Uhr kommt es zum ersten Freundschaftsspiel und es ist gleich ein Highlight. Die Borussen empfangen im Nachbarschaftsduell den Oberligisten SC Preußen Münster II. Das Team freut sich auf zahlreiche Unterstützung.

Alle Borussen*innen freuen sich mit dem Brautpaar

1. Mannschaft | 08.05.2021

Der Chefcoach und seine Hannah grüßen als Frau und Herr Bauer.

Musste der erste angedachte Hochzeitstermin im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie noch verschoben werden, traten Hannah und Yannick heute im Standesamt zu Münster vor den Traualtar und gaben sich im engsten Familien- und Freundeskreis das "Ja-Wort".

Die Borussen*innen gratulieren dem Ehepaar Bauer recht herzlich zur Hochzeit und wünschen alles Gute für den gemeinsamen Lebensweg.

 

 Julia Cawley Photography

Matti Wackerhagen, zukünftig mehr auf den Spiel- als auf den Sportplätzen unterwegs.

Herren Ü32 / Ü40 | 02.02.2021

Herzlichen Glückwunsch: Langjähriger Abteilungsleiter "Matti" stolzer Papa.

Im Namen der "Alten Herren", der Borussen-Juniors und der Borussen-Trainer gratulierte nun Jochen Klosa dem langjährigen Abteilungsleiter der "Ü32/Ü40 Herren" und Jugendtrainer der Borussen-Juniors Matthias "Matti" Wackerhagen zur Geburt seiner Tochter Mia Sophie, die am 1. Februar nahe des Borussens im Clemenshospital das Licht der Welt erblickte. Wichtige Info: Mutter, Kind und Vater sind wohlauf.

Als kleines Willkommensgeschenk wurde nun dem stolzen Papa ein Gutschein aus einem Baby-Fachgeschäft überreicht. Bei der Übergabe ließ Matti verlauten, dass er zukünftig mit seiner Lebensgefährtin Steffi und "der Kleinen" wohl mehr auf den Spiel- als auf den Fußballplätzen der Stadt zu sehen seid wird, sich aber immer mal wieder am Platz blicken lassen möchte.

Die Borussen-Familie wünscht alles Gute.

Daumen hoch auf die Vertragsverlängerung

3. Mannschaft | 31.01.2021

"Dicken" und "Albi" verlängern bei Borussia III

Im wohl kürzesten Vertragsgespräch der Vereinsgeschichte gaben nun die Trainer der 3. Mannschaft der Borussen, Christan "Dicken" Lilley und Alberto "Albi" Costa,  Seniorenobmann Bernd Rathmann ihre Zusage für eine weitere Saison. In einer seiner geliebten Sprachnachrichten fragte Lilley ob das Trainer-Team weitermachen soll/darf, um dann die Planungen für die neue Saison angehen zu können. Die Antwort von Rathmann: "Sehr gerne. Vertrag auf Lebenszeit". So vertrauensvoll und schnell kann Vertragsverlängerung gehen...

 

Alle Beteiligten hatten sichtlich Spaß bei der Videokonferenz.

1. Damen | 24.01.2021

Die Trainer der Damen sagen gemeinsam für neue Saison zu.

Nach dem schon vor zwei Wochen die Trainer der 1. Herrenmannschaft ihre Verträge für die nächste Saison  verlängert haben,  zogen nun die Trainer der Damenmannschaften nach. Per Videokonferenz konnte sich die sportliche Leiterin der Damen, Irmi Venschott, über die Zusagen und die damit verbundene weitere Zusammenarbeit freuen. So setzt Borussia Münster auch hier auf Kontinuität, denn das Trainer Duo der 1. Damen,  Detlev Rasch und Jürgen Hellwich, gehen bereits in ihre 4. Saison. Nach dem Aufstieg in die Bezirksliga und dem sehr guten Saisonstart ist die Motivation der beiden nach wie vor ungebrochen, die Mannschaft weiter nach vorne zu bringen. Auch die Entwicklung der 2. Damen ist sehr positiv und so war es für Trainer Fabian Kumpmann nur reine Formsache, seine Zusage für die Saison 2021/2022 und seiner dritten Spielzeit zu geben. Das Trainer-Team  vervollständigt weiterhin der stets gut gelaunte und unverzichtbare Torwarttrainer Emin Bisljimi.

Richtig, die Trainer der 1. Mannschaft gehen in ihr 5. Jahr-

1. Mannschaft | 09.01.2021

Yannick Bauer und Rene Aguiar gehen in 5. Saison

Borussia setzt auf Kontinuität! Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Trainergespann der Ersten wird fortgesetzt. Sowohl Yannick Bauer als auch Co-Trainer Rene Aguiar haben sich mit dem Club aus dem Geistviertel auf die Verlängerung ihrer Verträge geeinigt. Zwei Aufstiege von der Kreisliga A bis in die Landesliga innerhalb der beiden vergangenen Jahren sprechen eine deutliche Sprache, sodass es für den Verein keinerlei Zweifel gab mit den beiden unbedingt weitermachen zu wollen. In einer Videokonferenz mit Abteilungsleiter Bernd Rathmann wurde nun die weitere Zusammenarbeit besiegelt.

   Das Video zum besonderen Neujahrslauf der Damenmannschaften

Fußball Seniorenabteilung | 03.01.2021

Neujahrslauf der 1. und 2. Damen - Buchstabenlauf für Lösungssatz.

Am Sonntag, den 03.01.2021 absolvierten die Spielerinnen und Trainer der 1. Damen und 2. Damen von Borussia Münster einen Neujahrslauf – und der verlief mal ganz anders als herkömmliche Neujahrsläufe. Jede Spielerin erhielt einen Buchstaben, den es in Münster zu erlaufen galt. Es wurden Routen herausgesucht, Strecken bemessen und dann wurde um Punkt 11 Uhr per WhatsApp-Nachricht der Startschuss gegeben. Obwohl jede Spielerin den Lauf für sich alleine absolvierte, hatte die ganze Aktion einen immenses Gemeinschaftsgefühl. Jede Route musste erledigt werden, damit aus dem Buchstabensalat der Lösungssatz erlaufen werden konnte. Nachdem die Spielerinnen ihre Buchstabenroute in die WhatsApp-Gruppe geschickt hatte, begann das große Raten. Was könnte der Lösungssatz sein? Die Antwort lies nicht allzu lange auf sich warten und traf in der heutigen Zeit den Nagel auf den Kopf:

Alleine ist man stark, gemeinsam unschlagbar!

Ein Motto, was während Corona mehr als groß geschrieben werden sollte. Jede Spielerin ist alleine ein wichtiger Teil der Mannschaft. Aber nur zusammen sind wir in der Lage unsere Ziele zu erreichen.

Großartiger Einsatz von Emiley

Fußball Seniorenabteilung | 20.12.2020

Danke! Emily hält die Borussen-Damen fit.

Die Corona-Pandemie hat uns fest im Griff und mit dem 2. Lockdown ruht seit Anfang November erneut der Ball am Borussen. Das wollte Emily Diekhues, Spielerin der 2. Damenmannschaft, so nicht hinnehmen und entwickelte ein Konzept, wie das Fintnesslevel und die Motivation von beiden Damen Teams hochgehalten werden kann. Zu den Trainingszeiten dienstags und donnerstag findet seit einigen Wochen ein Zoom-Workout statt, welches von Emily kompetent und schweißtreibend geleitet wird. Zusätzlich gab es im November die "Weekly Challenge". Bei dieser Challenge wurde ermittelt, welches Mädels z.B. die meisten Liegestütze schafft oder wer Plank am längsten durchhält. Wäre das alles noch nicht genug, gab es die dritte Aufgabe. Unter dem Motto "Heute schon gejoggt" wurden die beiden Mannschaften aufgefordert, innerhalb der nächsten vier Wochen 1000 Kilometer zu joggen. Liefen die Mädels in der ersten Woche bereits 490,5 Kilometer, folgten in der zweiten Woche weitere 600,76 Kilometer und somit war das Monatsziel schon mit 1222,52 gelaufenen Kilometer deutlich überschritten. Zusätzlich gab es überragende Ergebnisse bei den einzelnen Challenges. So saß Janina 20 Minuten an der Wand, Vera hielt die Plank 7 Minuten und Gini lief in einer Woche 77 Kilometer. Überragend!!! Im Dezember steigerte Emily nochmal ihr super tolles Engangement und präsentierte den 1. Borussen online Fitness Adventskalender. Hinter jedem Türchen versteckt sich eine neue sportliche Herausforderung die es teilweise in sich haben, wie z.B. die Aufgabe, 4 Kilometer joggen und 5 mal 100 Meter Sprints einbauen. Nach diesem strammen Programm freuen sich die Borussen Mädels auf Weihnachten, wenn sie nach dieser intensiven Zeit mal die Füße hochlegen können. Im Laufe der vergangenen Woche haben der Trainer der 1.Damenmanschaft, Detlev Rasch, und die sportliche Leiterin der Mädchen und Damenabteilung, Irmi Venschott, die Gelegenheit genutzt, sich bei Emily auch im Namen beider Mannschaften zu bedanken und überreichten ihr einen Borussen Rucksack. Du bist großartig Emily und wir sind super froh, dich in unserer Mitte zu haben!!!

Wahnsinn!

3. Mannschaft | 18.12.2020

Vorläufiges Endergebnis - Überragende Laufleistung aller Borussen/innen.

Wahnsinn, so viele Borussen/innen sowie Freunde und Unterstützer des Vereins sind am 3. Advents-Wochenende dem Aufruf der 3. Mannschaft gefolgt. Offiziell waren 153 Teilnehmer/innen beim Bewegung & Spendenlauf an den Start gegangen und haben gemeinsam knapp 1.400 Borussen-Kilometer (!) erlaufen. Das angestrebte Ziel von 1907km wurde bei der Erstauflage zwar ein wenig verfehlt, trotzdem ist dies ein großartiges Gesamtergebnis. Schön anzusehen war, dass dabei die Läufer/innen, übrigens aus allen Abteilungen des Vereins, mit ihren Outfits das Geistviertel und die Umgebung in „borussenrot“ erstrahlen ließen. Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass so viel Geld zu Gunsten der Aktion "Spenden-Weihnachtsbaum" sammeln konnten, der dabei hilft Projekte unserer Jugendabteilungen umzusetzen. Hier findet ihr Impressionen und Laufergebnisse.

Für ihr Engament wurde nun die 3. Mannschaft überrascht. Norbert Gorecki, Inhaber von Trinkgut Münster, fand die Idee so klasse, dass er jeden Läufer von Borussia III mit einer Flasche Bier pro gelaufenen Kilometer unterstützt hat. Am Ende standen beim Team von Alberto "Albi" Costa und Christian "Dicken" Lilley 137,82 Kilometer auf dem Laufzettel, also knapp 6. Kisten. Ganz spontan wurde die Laufprämie symbolisch um 2 Kisten, in Anlehnung das es im nächsten Jahr eine 2. Auflage geben sollte, erhöht.